Geschichte


Erste urkundliche Erwähnungen von Ueberau

Ueberau wurde nicht - entgegen der bisherigen Annahme - um 1316 sondern bereits am 24. Juli im Jahre 1305 erstmals erwähnt.
So kann bereits im Jahre 2005 ein Jubiläum in Ueberau gefeiert werden (700 Jahre).

Nachstehende Auszüge aus der Regestensammlung ("Kurzfassungen" von Urkunden) von K. E. Demandt belegen dieses.



Die Urkunde aus dem Jahre 1305, in der Ueberau erstmalig erwähnt wurde (s. obiger Regest=Zusammenfassung)
Das Original befindet sich im Hessischen Staatsarchiv in Marburg; es hat die Abmessungen ca. 23 x 23 cm

Anmerkungen:
Der Urkundentext wurde in lateinischer Sprache (Mittel-Latein) niedergeschrieben.
Im Laufe der Zeit (z.T. noch heute) wurde der Name des Ortes Ueberau unterschiedlich geschrieben.
Hufe ist ein alter Ausdruck für Ackerland.
Es wird in der nächsten Zeit versucht, den Urkundentext zu entschlüsseln und hier wiederzugeben.



Die Urkundenrückseite; die Originalurkunde war 3fach x 3fach gefaltet und mit einem Siegel versehen.

Sie hat rechts unten folgenden (lateinischen) Aufdruck:

»Rückgabe der Schuldverpflichtung zugunsten der Mitgift von Bertha, Tochter des Grafen von Katzenelnbogen
Thomas von Rienecker
Gegeben 1305 am Vortag des seligen Apostels Jakobus.«
(= 24. Juli)



Die Urkunde vom 23. Dezember 1316 und deren Zusammenfassung (Regest) finden Sie hier