Als die Blumen laufen lernten



Liebe Ueberauerinnen, liebe Ueberauer, liebe Golddorf-Bewohner !

Aktion „Als die Blumen laufen lernten“

Gerne denken wir noch an die sehr erfolgreiche Kunstaktion im Jahr 2013, als über 200 Bürger die Ueberauer Kunststühle geschaffen haben und beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ ausstellten.

Nun wollen wir mit einer weiteren, kreativen Aktion den Gemeinschaftssinn der Dorfbevökerung unter Beweis stellen. Am 14. Mai 2016 treffen wir uns um 14°° Uhr auf der Festwiese am Dorfeingang zum Start der Aktion „Als die Blumen laufen lernten“.

Hierzu bringt jeder ein paar alte Schuhe oder Stiefel mit, um diese nach eigenen Wünschen und Vorstellungen zu bepflanzen bzw. zu besäen. Die Pflanzerde und eine Auswahl von Pflänzchen werden bereitgestellt. Hierfür erhielten wir von der örtlichen Volksbank und der Sparkasse eine Spende von je 150,- €. Recht herzlichen Dank dafür!

Natürlich kann jeder seiner Fantasie freien Lauf lassen und die eigenen Setzlinge oder Samen seiner Wahl verwenden. Eine fachkundige gärtnerische Beratung ist vorhanden.

Die bepflanzten Schuhe und Stiefel sollen dann in ganz Ueberau vor der Haustür, im Vorgarten, auf der Eingangstreppe, der Gartenmauer oder anderen passenden Orten aufgestellt werden, gegebenenfalls mit einer passenden Dekoration (z. B. Wanderschuhe – Stock, Gummistiefel – Stroh, Fußballschuhe – Ball). Alle Vorbeikommenden können sich dann über die gesamte Gartensaison hinweg an den blühenden Schuhen erfreuen. Gerne können Sie uns im Laufe des Jahres auch ein Bild von Ihrem blühenden Kunstobjekt zur Verfügung stellen, welches wir dann auf unserer Webseite veröffentlichen.

Ihre Ansprechpartner für diese Aktion sind:
Thomas Thierolf, Tel. 81776; Helmut Pätzold, Tel. 1319; Eike Schreiber, Tel. 3886



Ein wunderschöner Tag                                                                             Initiator: Thomas Thierolf








Einige Fotos von Thomas Thierolf:

Das war wieder einmal ein wunderschönes Ereignis. Auch die Feststellung, dass Petrus "ein Iwweroer" ist, hat sich wieder bewahrheitet.

Es wurden in Ueberau in alle Haushalte mehr als 800 "Denk-drou-Flyer" mit etlichen Informationen verteilt. Leider waren nicht so viele Bürger - wie erhofft - erschienen. Vielleicht hat das wechselhafte Wetter manch Einen vom Kommen abgehalten? Jedenfalls können ab sofort an vielen Eingängen und in den Vorgärten der teilnehmenden Bürger die selbst gestalteten "Kunstwerke" bewundert werden   .  .  .