Geschichte -   Festschrift zur 650-Jahrfeier


Zum Geleit    


Ueberau feiert sein 650-jähriges Bestehen. Viele Menschengenerationen haben in dieser Zeit das Gesicht der Gemeinde geformt. Diese Generationen sind ihrer Heimat treu geblieben. Sie nannten Fleiß und Tüchtigkeit ihr eigen, was man bei einer Rückschau auf die Jahrhunderte feststellen kann.

Die Bürger von Ueberau und auch die, denen diese Gemeinde eine zweite Heimat geworden ist, können stolz auf ihre Vorfahren und die Geschichte ihres Dorfes sein.

Die heutige Generation sollte sich kritisch prüfen, ob sie ihren Teil zur Verbesserung der Lebensgrundlagen des Gemeinwesens beigetragen hat. Ich weiß, daß die stürmische Nachkriegsentwicklung auch der Gemeinde Ueberau neue Maßstabe setzte. Heute ist wohl an die Stelle des einst abgeschiedenen, vornehmlich landwirtschaftlichen Dorfes ein modernes Gemeinwesen getreten, ein Gemeinwesen, das dem Fortschritt die Tore öffnete. Auf diesem schönen Fleckchen Erde begegnet man Menschen, die den Erfordernissen unserer Zeit in allen Lebensbereichen gewachsen sind.

Mein herzlicher Gruß gilt an dieser Stelle der Gemeinde Ueberau und ihren Bürgern, die vom 2. bis 5. September 1966 ihre 650-Jahrfeier festlich begehen.

Als unveräußerlich sollten alle die Werte Treue zur Heimat, Humor, Geselligkeit und echter Gemeinschaftsgeist betrachten.

Ich wünsche als Schirmherr dieses Festes allen Veranstaltungen einen recht harmonischen Verlauf. Sie mögen viele Menschen in froher Runde vereinen und ihnen in der gastfreundlichen Gemeinde Ueberau einige gemütliche Stunden schenken.

Pfeifer
Landrat und Schirmherr