Traditionelle Foto-Ausstellung im Bürgerhaus


Erfolgreiche Bilder-Ausstellung mit vielen Impressionen

Wieder einmal konnte man auf der traditionellen Bilder-Ausstellung im Ueberauer Bürgerhaus die Blicke und Gedanken in die Vergangenheit schweifen lassen.

Nach der Ausstellungseröffnung durch Herrn Bürgermeister Hartmann bestand die Gelegenheit, sich die Bilder anzuschauen, Diskussionen mit einem Imker zu führen oder die erzielte Gold-Medaille zu betrachten.
Die alten Ueberauer Bilder ließen so manche Erinnerungen – sowohl negative als auch positive – wieder wach werden; sei es die mühselige Arbeit der Vorfahren oder liebevolle Gedanken an die Oma, die ihre Familie stets selbstlos betreut hatte. Oft wurden – bisher unbekannte – Fotos der eigenen Familie entdeckt.

Zwischen den Ausstellungsbesuchern ergaben sich Diskussionen, ob denn die Bild-Unterschrift korrekt sei oder ob der abgebildete Schulbub der Schorsch oder der Hennes war.
In dem ausgelegten Bilderkatalog, konnten alle ausgestellten Bilder noch einmal in Ruhe betrachtet werden. Auch die Ausgabe 9 der „Ueberauer Geschichte(n)“ war gefragt. Viele interessante Informationen und Geschichten zum „Gold-Dorf“ Ueberau können dort nachgelesen werden.

Der Imkermeister Reinhard Janke präsentierte seine Zusatz-Ausstellung „Imkerei – früher und heute“. Dort wurde gefachsimpelt und um Rat gefragt.
Die Gold-Medaille, die Ueberau im vergangenen Jahr beim Bundes-Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ erreicht hatte, war zusammen mit den zugehörigen Urkunden der letzten Wettbewerbs-Jahre ausgelegt.
In einer Multimediapräsentation konnten historische Ueberauer Bilder aus vergangenen Zeiten betrachtet werden. Dort konnten die Besucher sitzend ihre Erinnerungen und Eindrücke gemeinsam diskutieren.

Schließlich gab es ein „Dings vom Dach“ zu erraten, das Sören Ericsson freundlicherweise zur Verfügung gestellt hatte. Diesmal war der ausgestellte Gegenstand offenbar besonders schwierig zu erkennen bzw. zu erraten. Es handelt sich um Segerkegel, die die Temperatur im Brennofen von Töpfern anzeigen.

Das durch Angela Heckel liebevoll geschmückte Bürgerhaus machte einen ansprechenden Eindruck.

Allen, die die Ausstellung vorbereitet und durchgeführt haben, gilt ein herzliches Dankeschön für die – engagierte und ehrenamtliche - Mitarbeit.



Informationswände des Imkers


Die Gold-Medaille mit Urkunden



Das "Dings vom Dach": Segerkegel


„Ei guck emol do!“
Bilderausstellung im Bürgerhaus Ueberau

„Kennste denn?“ – das war am vergangenen Wochenende bei der Bilderausstellung
öfters zu hören, wenn auf den alten Bildern ein Bekannter entdeckt wurde.
Reinheim-Ueberau. Aus Anlass der 700-
Jahr-Feier von Ueberau, im Jahr 2005,
wurden im Bürgerhaus in Ueberau Bilder
aus der Geschichte des Ortes und seiner
Bewohner gezeigt. Die gute Resonanz auf
diese Ausstellung nahm die Interessenge-
meinschaft Ueberauer Heimatgeschichte
zum Anlass, weitere Bilderausstellungen
zu organisieren. So konnte Bürgermeister
Karl Hartmann am Samstag, 6. 9., die
neunte Ausstellung eröffnen, die am
vergangenen Wochenende mehr als 250
Besucher ins Bürgerhaus lockte.
Die rd. 100 großformatigen Bildern
vermittelten eindrucksvoll
einen Blick in das Leben, Arbei-
ten und Feiern des vergangenen Jahr-
hunderts. „Die Imkerei von früher bis
heute“, das war die Zusatzausstellung, die
der Ueberauer Imker Reinhard Jahnke
zeigte. Der Imker war an beiden Ausstellungs-
tagen vor Ort und beantwortete die offenen
Fragen der Besucher.
Begleitend zur Ausstellung gibt es wieder
einen Bilderkatalog, in dem alle ausge-
stellten Bilder abgedruckt sind. Deswei-
teren ist die Ausgabe 9 der „Ueberauer
Geschichte(n)“ erschienen. Bilderkatalog und
die „Ueberauer Geschichte(n) 9“ sind bei
buchMEYER in Reinheim und in Heidi‘s
Blumenladen in Ueberau erhältlich.





Blick in die Vergangenheit

Ausstellung mit alten Bildern zur Geschichte von Ueberau und seinen Bewohnern sowie Zusatzausstellung „Imkerei früher und heute“

Von der Interessengemeinschaft Ueberauer Heimatgeschichte wurde wieder eine Bilderausstellung zusammengestellt, die an der Ueberauer Kerb, Samstag, 6. 9., und Sonntag, 7. 9., im Bürgerhaus Ueberau zu sehen ist.
Die rd. 100 großformatigen Exponate zeigen Bilder mit Motiven aus allen Bereichen des dörflichen Lebens. Bilder aus dem bäuerlichen Arbeitsleben (um 1900), Familienfotos, Hochzeiten, Kerb, Schulklassen und Bilder von Häusern und Straßen vermitteln eindrucksvoll einen Blick in das Leben, Arbeiten und Feiern des vergangenen Jahrhunderts.

Außerdem wird die Ausstellung „Imkerei früher und heute“ zu sehen sein.


Begleitend zur Ausstellung gibt es wieder einen Bilderkatalog, in dem alle ausgestellten Bilder abgedruckt sind.
Desweiteren ist die Ausgabe 9 der „Ueberauer Geschichte(n)“ erschienen. Auf 90 Seiten wird über u.a. über „Die Hirten in Ueberau“, „Glocken in Ueberau und anderswo“ und „Der Iwweroer ,Große Fastnachtsumzug’ – wie er entstanden“ berichtet.

Bilderkatalog und die „Ueberauer Geschichte(n)“ können an der Ausstellung erworben werden. Danach sind die Bücher bei buchMEYER in Reinheim und in Heidi‘s Blumenladen in Ueberau erhältlich.

Die Gold-Medaille, die Ueberau beim Bundes-Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" im vergangenen Jahr erzielt hat, wird ebenfalls ausgestellt.
Zusätzlich wird es wieder ein "Dings vom Dach" (ein unbekannter Gegenstand) geben, der zu erraten ist. Der "Sieger" erhält einen originellen Preis.


Die Ausstellung im Ueberauer Bürgerhaus ist geöffnet am Samstag, 6. 9., von 10-19 Uhr und Sonntag 7. 9., von 10–18 Uhr. Der Eintritt ist frei.