Aktuelles


Ueberau in der Kategorie A (mit Dorferneuerung) den 1. Platz erreicht

Bei der 1. Teilnahme im Jahre 2008 konnte Ueberau den 2. Platz erzielen.

Nach einer Pressemitteilung vom 26. August 2011 hat Ueberau in der Kategorie A (mit Dorferneuerung) den 1. Platz erreicht

und ist damit für die Teilnahme am Landesentscheid im Sommer 2012 qualifiziert.

Die Siegerurkunde wird am 17. November in Ueberau überreicht. Zu dieser Abschlußveranstaltung sind alle 16 teilnehmenden Dörfer eingeladen.

Wir danken nochmals Allen, die in irgendweiner Art und Weise den Wettbewerb unterstützt haben. Ihre (und unsere Arbeit) hat sich - in jeder Hinsicht - gelohnt!



Erneute Teilnahme am Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"


Am 23. August besuchte uns die Bewertungskommission. Petrus hat es mal wieder gut (fast zu gut) mit Ueberau gemeint. Bei herrlichem Sonnenschein wurden die Vielfalt und die - oftmals versteckten - Kleinode Ueberaus gezeigt.

Die Ueberauer zeigten ein sehr großes Interesse an der Führung und so begleiteten fast 100 Menschen - zum großen Teil bekleidet mit dem eigens entworfenen T-Shirt und dem Motto "Mir sinn Iwwero" - den Rundgang. Viel Schönes und Interessantes gab es bei den 10 Stationen und auf den Wegen dazwischen zu sehen; und noch viel mehr Informationen wurden ausgetauscht.

Ein großes Dank an Alle, die in irgendweiner Weise mitgearbeitet und unser Dorf hervorragend präsentiert haben. Wir hoffen, dass sich dieses große Engagement "auszahlt". Das Bewertungsergebnis wird voraussichtlich am kommenden Wochenende bekanntgeben.

Bis dahin freuen wir uns weiterhin über den gelungenen Ablauf und die schönen Einblicke. Die vielfältigen Aktivitäten und Mühen haben sich schon heute auf jeden Fall gelohnt. Unser Dorf hat wieder einmal den guten Zusammenhalt und das Ueberauer "Wir-Gefühl" zum Ausdruck gebracht.

Nochmals Danke an Alle!


Die Strohpuppenfamilie - und natürlich ganz Ueberau - freut sich über den erzielten 1. Platz



Nachstehend einige Impressionen vom Kommissions-Rundgang:

Hier gibt es weitere Fotos von diesem schönen Tag



Viel Zukunft in Ueberau

Die Bürger von Ueberau beteiligen sich auch in diesem Jahr am Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft". Er wird zum 34. Mal durchgeführt. Die Vorbereitungen laufen jetzt auf Hochtouren für diesen vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung ausgeschriebenen Wettbewerb. Für Jeden, der Ueberau von Reinheim oder Lengfeld aus erreicht, ist dies an den beiden von der Jugendfeuerwehr erstellten "Wettbewerbs-Bäumen" ersichtlich, die ihn an den Ortseingängen begrüßen. Hinzugekommen ist am Platz der ehemaligen Ueberauer Mühle eine Strohpuppenfamilie mit Vater, Mutter, Mädchen und Bub.

Im Jahr 2008 hat Ueberau beim damaligen Wettbewerb den zweiten Platz belegt.

Ein Arbeitskreis, der seit Monaten regelmäßig tagt, hat zehn Stationen vorbereitet, an denen Informationstafeln und Stellwände die unterschiedlichen Themenbereiche des Wettbewerbs beschreiben:

Mittlerweile wurden alle Ueberauer Haushalte durch einen Bürgerbrief über den bevorstehenden Wettbewerb informiert.

Der Rundgang der Bewertungskommission ist für Dienstag, den 23. August ab 13 Uhr geplant. Nach der Begrüßung der fünf Kommissionsmitglieder durch den 1. Stadtrat Hans Heckel und den Ortsvorsteher Herbert Rapp am Platz der ehemaligen Mühle wird der Rundgang mit zehn Stationen beginnen. Gegenüber dem "Dalles" wird im Hof Thierolf über die allgemeine Entwicklung des Ortes informiert.

Es folgt ein kurzer Besuch bei der Diakonie, wo über den Umbau der Hofreite zu einem Wohnprojekt für behinderte Menschen informiert wird. Der Weg zur Kirche führt durch einen typischen Ueberauer Garten. Die Kirche ist zur Zeit wegen des Umbaus geschlossen und kann daher nur von Außen besichtigt werden. Dann geht es weiter über den Schulhof der Grundschule zum Hof Hillerich, einem lebendigen Betrieb, in dem jeden Tag viele Liter Milch erzeugt werden. Vorbei an der freiwilligen Feuerwehr mit ihrem Spielmannszug führt der Weg durch das Neubaugebiet Schützenrain zum Schulgarten des Obst- und Gartenbauvereins. Er wird von den Grundschülern der Ueberauer Grundschule mit viel Fleiß und Einsatz gepflegt.

Auf dem Friedhof wird dann über die Grüngestaltung und die Entwicklung informiert. Im Sportheim der SG warten dann eine ganze Reihe von Informationen auf die Kommissionsmitglieder: Stellwände informieren über das lebhafte Vereinswesen in Ueberau. Eine Kinderturngruppe wird einen Tanz aufführen und in einer Präsentation soll Ueberau in allen Facetten dargestellt werden.

Den Abschluss findet der Rundgang, der insgesamt 120 Minuten dauern wird, im Kindergarten. Hier zeigt man das "Spielschiff", das Foto-Projekt "Wir Ueberauer", berichtet über Zukunftsaspekte und präsentiert den "Ueberau-Film". Im Anschluß daran wird die Präsentation über die Bürgerschaftlichen Aktivitäten sowie der "Ueberau-Film" für alle Interessenten erneut gezeigt.

Extra für den Rundgang der Bewertungs-Kommission wurde ein T-Shirt entwickelt, das von möglichst vielen - den Rundgang begleitenden Menschen - an diesem Tag getragen wird. Auf der Rückseite ist der Umriss von Ueberau mit bekannten Ueberauer Sehenswürdigkeiten zu erkennen. Auf der Vorderseite prangt der Slogan: "mer sinn Iwwero" mit dem Ueberauer Baum-Symbol. Dieser Baum symbolisiert die Vielfalt des Ortes (Blätter), die sich in einem ausgeprägten "Wir-Gefühl" vereinigen (Baumstamm). Das T-Shirt kann bei der Reinheimer Druckerei "Berg" zum Preis von 13 Euro erworben werden.

Es ist immer wieder erstaunlich, wie viel Aktivitäten in dem kleinen Ort Ueberau von den Bürgern entwickelt werden. Nicht nur der über die Grenzen des Dorfes bekannte Fastnachtsumzug zeigt das, sondern eine Reihe von vielen weiteren Veranstaltungen und Vereinsaktivitäten kennzeichnen das Leben im Dorf mit einem ausgeprägten "Wir-Gefühl". Viele Mitbürger zeigen ein reges Interesse und unterstützen es durch ihre Mitarbeit.

Die Strohpuppen-Familie 2011
Die Zukunft ist angekommen - mit Vater, Mutter, Mädchen und Bub


Am Dienstag, 23. August wird uns um 13 Uhr die Wettbewerbs-Kommission besuchen und bewerten. Start ist am Platz der ehemaligen Ueberauer Mühle. Es ist wichtig und es wäre schön, wenn an diesem Rundgang möglichst viele Einwohner teilnehmen würden. Zum Einen verspricht dieser Rundgang wieder interessant zu werden und zum Anderen kann die Kommission erkennen, wie sich die Einwohner mit diesem Projekt identifizieren.

Mittlerweile gab es schon etliche Besprechungen des Arbeitskreises. Viele gute Ideen wurden diskutiert und vorbereitet. Viele Bürger haben uns dabei inspiriert und unterstützt.

Erste sichtbare Zeichen des bevorstehenden Wettbewerbs sind die Bäume an den Einfahrtsstraßen zu Ueberau, die die Menschen begrüßen. Sie wurden von der Ueberauer Jugendfeuerwehr - in Zusammenarbeit mit Thomas Thierolf - erstellt. Die Bäume symbolisieren die Vielfalt des Ortes Ueberau (Blätter), die sich in einem ausgeprägten "Wir-Gefühl" vereinigen (Baumstamm).

Ortseinfahrt: Gegenüber der ehemaligen Ueberauer Mühle

Ortseinfahrt: Lengfelder-Straße

Weitere starke Symbole folgen in den nächsten Tagen . . .

In Kürze werden die Einwohner mit einem Bürgerbrief über den bevorstehenden Wettbewerb im Einzelnen informiert. Dieser Bürgerbrief beinhaltet auch die Wegstrecke mit den geplanten Uhrzeiten.

Wir hoffen bei den weiteren Vorbereitungen im Freien auf gutes Wetter und natürlich auf ein gutes Gelingen des Wettbewerbs. Schon heute kann man sagen, dass sich der Wettbewerb lohnt: viele Menschen des Arbeitskreises, die sich bisher nicht oder nicht näher kannten, haben nun einen guten Kontakt miteinander.


Unser T-Shirt

Extra für den Wettbewerb - und natürlich auch für alle Bürger - wurde ein T-Shirt entwickelt.

Es tägt auf der Rückseite den Umriss von Ueberau, gefüllt mit bekannt Ueberauer Motiven.

Die Vorderseite trägt unseren Wahlspruch "mer sinn Iwwero".

Dieses T-Shirt wurde mittlerweile von vielen Einwohnern erworben. Es wäre schön, wenn beim Rundgang mit der Bewertungs-Kommission am Dienstag, 23. August, möglichst viele Bürger den Rundgang begleiten; evtl. sogar mit diesem T-Shirt. Damit wird das bekannte Ueberauer "Wir-Gefühl" noch mehr zum Ausdruck gebracht.



Ueberau hat Zukunft

Ueberau-s glücklich sein! Ueberau-s wohlfühlen! Ueberau-s daheim sein!

Im Jahre 2008 wurde die erste Teilnahme an dem Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" mit einem 2. Platz belohnt. Ermöglicht wurde die erfolgreiche Teilnahme durch die gute Vorbereitung und Durchführung vieler engagierter Ueberauer Bürger.Der Reinheimer Stadtteil Ueberau wird sich in diesem Jahr erneut an diesem Wettbewerb beteiligen. Dabei wird der bekannte Gemeinschaftssinn der Ueberauer wieder unter Beweis gestellt.

Ein erster Informationsabend zum erneuten Wettbewerb findet statt am Montag, 21. Februar um 19.30 Uhr im Hofhaus (Gastwirtschaft Baltz). Alle Interessenten (Einheimische und "Zugereiste", Vereine und Gruppierungen, Kirchengemeinde, Kindergarten, Schule usw.), die sich aktiv an der Vorbereitung des Wettbewerbs beteiligen möchten, sind dazu herzlich eingeladen.
An diesem Abend wird über den neuen Wettbewerb informiert und es werden die weiteren Schritte besprochen.

Für Anregungen und Informationen steht Wolfgang Bertrams (Tel. 37 35) gerne zur Verfügung. Hinweise finden sich auch auf der Internetseite "Ueberau.de".

Die Initiatoren erhoffen sich bei der Wettbewerbsvorbereitung wieder eine gute Gemeinschaftsaktion und eine fruchtbare Zusammenarbeit der Bürger zum Wohle des Ortes Ueberau.

Auf der Internetseite des Regierungspräsidiums Kassel finden sich alle Teilnahme-Bedingungen und -Dokumente.

Für Fragen und Anregungen steht Ihnen Wolfgang Bertrams (Tel. 3735) gerne zur Verfügung.


Weiterentwicklung der "Ueberauer Zukunft"

Vor drei Wochen fanden sich etliche Ueberauer Einwohner zu einem ersten Gedankenaustausch bzgl. des Wettberwerbs "Unser Dorf hat Zukunft 2011" zusammen.
Wolfgang Bertrams ließ Impressionen des letzten Wettbewerbs aus dem Jahre 2008 Revue passieren und informierte über die erneute diesjährige Teilnahme.Viele waren erstaunt, dass seitdem schon wieder 3 Jahre ins Land gegangen waren. Doch die Bilder weckten viele angenehme Erinnerungen an die Aktivitäten des letzten Wettbewerbs.

Mittlerweile wurde Ueberau von der Stadt Reinheim zur Wettbewerbsteilnahme beim Landratsamt (Amt für ländlichen Raum) angemeldet.

Erste Ideen und Vorschläge wurden bereits diskutiert:

Nun sollen konkrete erste Maßnahmen besprochen und eingeleitet werden:

a) Verteilung der Aktivitäten für die fünf Arbeitsbereiche:

  1. Allgemeine Entwicklung,

  2. Bürgerschaftliche Aktivitäten und Selbsthilfeleistungen,

  3. Baugestaltung und -entwicklung,

  4. Grüngestaltung und -entwicklung,

  5. Dorf in der Landschaft.

b) Erstellung der sog. "Dorf-Info". Diese bildet die Grundlage der Bewertung durch die Bewertungskommission.

Das nächste Treffen findet statt, am Dienstag, 15. März um 19.30 Uhr im "Hofhaus" (Gasthaus Baltz). Alle Einwohner, die an diesem Ueberauer Wettbewerb Interesse haben, sind hierzu herzlich eingeladen.


Pressebericht des Landratsamtes Darmstadt-Dieburg:

"Unser Dorf hat Zukunft"

Wettbewerb für Orte bis 3000 Einwohner

DARMSTADT-DIEBURG. Der Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" geht in eine neue Runde und lädt Bürgerinnen und Bürger ein, ihr Dorf fit für die Zukunft zu machen. Mit ihrer Bewerbung haben Bewohner von Orten mit bis zu 3000 Einwohnern die Gelegenheit, Ideen zu entwickeln, mit denen ihr Dorf an Lebensqualität gewinnen kann. Ziel des Wettbewerbs ist es, dass bestehende und nachwachsende Generationen sich hier dauerhaft ebenso wohl fühlen wie Menschen, die auf der Suche nach einer neuen Heimat sind. Nicht nur das Erscheinungsbild eines Ortes in der Landschaft, sondern auch seine Wirtschaftskraft sowie seine kulturellen und sozialen Angebote bieten dabei Gestaltungspotenziale.

Der Aufruf zum 34. Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" wurde bereits an alle Ortsvorsteher verschickt. Bisher haben sich sowohl "alte Hasen" der Dorferneuerung gemeldet, als auch Orte, die zum ersten Mal teilnehmen möchten.

Noch bis zum 10. März nimmt die Abteilung Dorf- und Regionalentwicklung des Landkreises Anmeldungen entgegen und stellt auch Unterlagen bereit (Marie Luise Drabke, Telefon 06151 881-2113). Weitere Informationen sind erhältlich unter www.hmwvl.hessen.de und www.rp-kassel.de (Link Dorfwettbewerb).