Aktuelles




Anbringung von Hausschildern an historischen Häusern


An historischen Gebäuden wurden mittlerweile Schilder angebracht, die u. a. über die Geschichte des Hauses sowie dessen Besitzer informieren. An interessanten Stellen wurden in Ueberau weitere Informationsschilder aufgestellt.


Es ist geplant, an historischen Objekten in Ueberau Hausschilder anzubringen. Im Rahmen eines Rundgangs wurden geeignete Gebäude ermittelt. Nun werden Zug um Zug die Hausbesitzer angesprochen und über das Vorhaben informiert:

Liebe Ueberauerinnen, liebe Ueberauer,

die Interessengemeinschaft „Ueberauer Heimatgeschichte“ befürwortet und unterstützt die Anbringung von Hausschildern an historischen Gebäuden in Ueberau. In vielen anderen Orten sind sie bereits vorhanden.
Diese Schilder – angebracht an der Front eines jeden „historischen Hauses“ - sollen Auskunft geben über das Haus, seine Geschichte(n) und Bewohner. Der Denkmalschutz hat der Verwendung dieser Schilder bereits zugestimmt!
Auf dem Schild könnten stichwortartig z.B. folgende Informationen dargestellt werden:
- Erbauungsdatum
- wer hat es erbaut
- wer hat in diesem Haus gewohnt
- „Ounome“ / „Hausname“
- was kann uns das Haus erzählen
- Anekdoten der frheren und evtl. heutigen Bewohner
- wer bewohnt das Haus heute
- evtl. Grafiken bzw. Fotos

Bei der Ausformulierung des Textes sind wir - auf Wunsch – gerne behilflich.

Ein Hinweis zum Wappen:
Es ist wünschenswert, dass alle „Hausschilder“ (u.a. zur besseren Identifizierung) dieses Wappen tragen. Das vorgesehene Wappen trägt zwei Symbole:
1. aktuell: den Iwweroer Sandhasen und
2. historisch: ein Wappenteil (silberne Hirschstange in blau), das zu dem im Jahre 1439 verstorbenen Ritter Sinolt gehört. Dieser bewohnte den „Großen Sinoltshof“; heute das „Hofhaus“ Gaststätte Baltz neben der Hofgasse. Einen Grabstein dieses Ritters und seiner Frau finden wir in der Ueberauer Kirche.

Wir haben eine Auflistung mit 72 Gebäuden bzw. Objekten erstellt, die evtl. in Frage kommen. Etliche Zusagen liegen bereits vor. In Kürze werden die ersten 15 Hausschilder ausgeliefert und angebracht.

Als Material haben wir Acryl-Glas mit den Abmessungen 30 x 40 cm in der Stärke von 8 mm ausgewählt. Auf der Rückseite dieses Glases wird ein Aufdruck angebracht, der aus Texten, farbigen Grafiken und Fotos bestehen kann. Ein Beispiel finden Sie auf der Rückseite.

Übrigens:
In diesem Jahr nimmt Ueberau am Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ teil. In diesen Wettbewerb soll die „Haus-Schilderaktion“ als bürgerliche Aktivität mit eingebracht werden. Der Kommissions-Rundgang findet statt am Dienstag, 12. Juni von 15 – 17 Uhr. Es wäre sehr schön, wenn Sie an diesem Tag den Rundgang begleiten.
Für Ihre Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Sie und Ihr Interesse.

Bitte sprechen Sie uns an und machen Sie mit.
Wolfgang Bertrams (Tel. 3735) und Thomas Thierolf (Tel. 81776)

Die Ev. Pfarrkirche

Die Befestigung